Cookie Einstellungen

Um unsere Website optimal für Sie zu gestalten, verwenden wir Cookies. Funktionale Cookies werden benötigt, um diese Einstellung zu speichern,
Google-Maps Cookies, damit Sie die interaktive Karte von Google sehen können. Wenn Sie alle Cookies deaktivieren, sind die Einstellungen nur für diese Session gültig.

  funktionale Cookies (zum Speichern dieser Einstellung)
  Tracking Cookies (zur Verbesserung der Website)  
  alle Cookies (inkl. Google-Maps Coockies)  

Speichern

Lade ...

DIE BEHANDLUNG

Die „anatomische Orthese“ – das minimalinvasive Behandlungsgerät zur nachhaltigen Stabilisierung bei CMD

Das Ziel des GNM-Konzeptes ist, die verspannten Kiefermuskeln in einen entspannten ausgeruhten Zustand mit idealer Muskellänge zu bringen und gleichzeitig eine gesunde Kiefergelenksfunktion durch eine physiologische Neupositionierung im Gelenk selbst zu erzielen.

Zu diesem Zweck passen wir Ihnen eine abnehmbare, patientenspezifisch einjustierte anatomische Orthese im Unterkiefer an, die das funktionelle Zusammenspiel zwischen Ober- und Unterkiefer individuell ausbalanciert.

Dieses scheinbar einfache „Stück Plastik“, ähnlich einer Aufbiss-Schiene, bringt sofort Erleichterung für die Muskeln des Gesichts und des Halses und Ihre Zähne finden ihre beabsichtigte Ruheposition. Sobald diese physiologische Unterkieferposition eingestellt ist, kann sich Ihr Körper quasi selbst heilen und die begleitenden Beschwerden und Schmerzen verschwinden.

Nachdem bei vielen CMD-Patienten mehrere Symptome gleichzeitig vorliegen, muss bei Vorliegen komplexer, meist chronischer Probleme eine längere Heilungsdauer bis zur Beseitigung aller Beschwerden einkalkuliert werden.

Grundlage für die optimale Funktion Ihrer Orthese ist zum einen eine umfassende und eingehende Diagnostik, die alle Aspekte der Erkrankung erfasst, und zum anderen eine EDV-gestützte, objektive Messung, Quantifizierung und Identifikation der verursachenden Probleme.

Der Unterschied zur herkömmlichen Bissanalysekonzepten besteht darin, dass keine vermutete bzw. „geratene“ Unterkieferposition eingestellt wird, sondern es Ihnen durch spezielle Techniken ermöglicht wird, ohne Manipulation von außen, Ihre neuromuskuläre „Wohlfühlposition“ reproduzierbar selbst aufzufinden.

Trotz des von uns eingesetzten innovativen Equipments, bleibt die anspruchsvolle Aufgabe, die angefertigte Orthese sehr detailliert auf Ihre Bedürfnisse individuell feineinzustellen um ideale Funktion und maximalen Komfort zu erzielen. Dies ist ein extrem aufwändiger und zeitintensiver Prozess.

Unterstützend empfehlen wir Sie im Anschluss zur Therapiebegleitung an erfahrene Physiotherapeuten und Osteopathen.

Die einjustierte Orthese wird dann idealerweise 24/7 (also 24 Stunden am Tag / 7 Tage die Woche) eingesetzt, denn es gilt: Orthesen sind wie Sonnenbrillen – sie wirken nur wenn Sie getragen werden.

Zurück Was ist CMD? Untersuchung Behandlung